Charta Logo
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 56

Info: „Die Welt wird nach Corona eine andere sein“- seit März 2020 ist wohl kein Satz so häufig geäußert worden wie dieser. Trotz möglicher Biergartenbesuche, der Wanderung mit Freunden, den ersten Chorproben… unsere Wahrnehmung des Lebens und der Welt hat sich verändert. Wir haben soziale Isolation erlebt, konkrete Gefahr gewittert, Todesnähe gefühlt, uns vor dem „kalten Schauer des Todes“ nicht schützen können. Für viele Menschen ging es nicht nur um Lebensverzicht, sondern um Trauererfahrungen im persönlichen Umfeld.
Corona hat die Entstehung und Manifestation von Ängsten, Einsamkeit und Trauer gefördert. Folgt dem Fürchterlichen nun ein Sprungfeder-Effekt ins Leben? Freude an allem? Oder hält nicht-verarbeitete Trauer Menschen in sich gefangen und bremst genau das aus?
In diesem Seminar soll offen darüber gesprochen werden, wie wir persönlich mit den Erfahrungen von Verlust umgehen.
"Après Covid" ist so gemeint, dass Trauerwege auch zu interessanten (Selbst-)Erkenntnissen führen können, auf die wir am Ende des Tages miteinander anstoßen. Die Welt nach Corona ist eine andere.


Zielgrupppe: Interessierte

Kurszeiten:
Di., 22.03.2022 von 17.00 bis 20.00 Uhr

Dozentinnen: Ingrid Kästlen und Regine Rudert-Gehrke

Rücktrittsfrist: 08.03.2022

Kursort: Hospizakademie Nürnberg

Datum: Di. 22.03.2022 17:00 - 20:00 Uhr

Kursgebühr: 45,00 €

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Dozenten zu diesem Kurs:

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.



Unser Hygienekonzept

Hier können Sie sich über die aktuellen Hygieneregeln für unsere Veranstaltungen informieren.